Schulden abbauen – Wie gehe ich am besten vor?

von Tino Richter

Schulden abbauen – ein löbliches, aber nicht immer leicht zu erreichendes Ziel. Denn Schulden häufen sich in der Regel langsam an und dementsprechend lange kann es dauern sie wieder loszuwerden.

In dieser Hinsicht gleicht der Schuldenabbau eher einem Marathon als einem Sprint: Sie brauchen zwar etwas Ausdauer und benötigen mehr Zeit, dafür kommen Sie aber ganz sicher ins Ziel!

Alleine Schulden abbauen: Packen Sie das Problem bei der Wurzel!

Schulden abbauen

Brauchen Sie Hilfe beim Schulden abbauen? Rufen Sie uns an unter 089 85635744.

Wenn sich Ihre Schulden noch in einem überschaubaren Rahmen befinden, können Sie sich erst einmal selbst ans Werk machen und das Problem bei der Wurzel packen.

Denn Schulden entstehen in der Regel aus einem Ungleichgewicht zwischen Einnahmen und Ausgaben. Deshalb sollten Sie direkt an dieser Stelle ansetzen, Ihr Budget überprüfen und herausfinden, wie Sie durch kluges Haushalten Ihre Schulden abbauen können.

Die Checkliste

  1. Führen Sie ein Haushaltsbuch, in das Sie alle Einnahmen und Ausgaben ausnahmslos eintragen. Dadurch bekommen Sie einen Überblick über Ihre Finanzen und sehen sofort, an welchen Schrauben Sie drehen müssen, um Ihr Budget zu optimieren.
  2. Kürzen oder streichen Sie unnötige Ausgaben und überlegen Sie, welche Anschaffungen noch warten können.
  3. Überlegen Sie auch, ob Sie Ihre Einnahmen erhöhen können. Nebenjobs oder Überstunden können helfen. Machen Sie Überflüssiges flüssig!
  4. Das Ziel ist es, die Ausgaben zu verringern und die Einnahmen zu erhöhen, damit Sie einen Überschuss erwirtschaften, mit dem Sie die Schulden abbauen können.
  5. Listen Sie alle Gläubiger, ihre Forderungen und die Fristen und erstellen Sie einen Plan zum Schulden abbauen. Je konkreter der Zeit- und Kostenplan, desto leichter fällt es Ihnen, sich daran zu halten. Denn dann rückt das Ziel in greifbare Nähe.
  6. Bedenken Sie: Schulden abbauen, indem man neue Schulden macht, ist auch keine Lösung, sondern verschärft das Problem. Lassen Sie die Finger davon!
  7. Wenn Mahnungen ins Haus flattern oder Gläubiger sich melden, kann das demoralisierend wirken und sich negativ auf die Motivation auswirken. Doch davon sollten Sie sich nicht abschrecken lassen. Stellen Sie sich der Konfrontation!

Mit professioneller Hilfe zum Masterplan!

Wenn Sie bereits an dem Punkt sind, dass Ihnen der Schuldenberg über den Kopf wächst, sollten Sie sich professionelle Hilfe holen.

Wenn Ihre Einnahmen gerade noch reichen, um sich über Wasser zu halten, ist es unwahrscheinlich, dass Sie aus eigener Kraft die Schulden abbauen können. Wenn Ihnen der Durchblick fehlt und Sie befürchten, sich völlig zu verzetteln, kann ein Schuldnerberater Ihnen dabei helfen, wieder klar zu sehen. Erfahren Sie hier, welche Arbeit ein Schuldnerberater für Sie leistet.

Auch wenn Sie mehreren Gläubigern Geld schulden und sich in dieser Situation überfordert fühlen, sind Sie mit einem Schuldnerberater an Ihrer Seite gut aufgestellt. Denn ein Schuldnerberater hat Erfahrung und überzeugt mit seiner Kompetenz auch die Gläubiger. Ein Schuldnerberater verhandelt mit den Gläubigern und erstellt mit Ihnen einen außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan.

Denken Sie daran: Besser Sie kommen spät, als gar nicht ans Ziel. Manchmal werden Sie einen langen Atem benötigen und sind vielleicht kurz davor aufzugeben. Aber wenn Sie nicht aus der Puste kommen und durchhalten, werden Sie mit der Schuldenfreiheit belohnt!

Wenn Sie Hilfe oder eine Beratung benötigen, dann rufen Sie uns an unter 089 85635744, schreiben Sie eine E-Mail an info@schuldnerberatung-richter.de oder vereinbaren Sie einen Termin über unsere Online-Terminbuchung.
Wir helfen Ihnen gern!

 

Bildquellennachweis: © JiSign – Fotolia.com

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag:

Kanzleimarketing von WebTiger Pro