Schulden durch Selbstständigkeit? Hilfe für betroffene Unternehmer

von Tino Richter

Schulden durch Selbstständigkeit sind keine Seltenheit. Der Weg in die Selbstständigkeit ist riskant und will gut geplant sein. Auch bei der besten Planung können unvorhergesehene Ereignisse Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten bringen, die nicht selten in einer Insolvenz enden. Soweit muss es aber nicht kommen!

Warum ist eine Unternehmensgründung so riskant?

Eine Unternehmensgründung kostet viel Geld: Das Kaufen oder Mieten von Geschäftsräume ist teuer. Eventuell sind auch Umbauten oder eine Renovierung nötig. Hinzu kommen Kosten für die Ausstattung z.B. Mobiliar oder Fahrzeuge und die Anmeldung des Gewerbes. Einer der größten Kostenpunkte sind Gehaltszahlungen an Mitarbeiter, die jeden Monat anfallen.

Schulden durch Selbstständigkeit ist eines der Risiken einer Unternehmensgründung. Haben auch Sie finanzielle Probleme?

Schulden durch Selbstständigkeit ist eines der Risiken einer Unternehmensgründung. Haben auch Sie finanzielle Probleme? Dann rufen Sie uns an unter 089 / 217687313.

Der angehende Unternehmer benötigt also eine Menge Startkapital und ist dabei in der Regel auf Fremdfinanzierung angewiesen.

Ist der Eigenkapitaleinsatz dann auch noch sehr gering, sind die Kreditkonditionen alles andere als vorteilhaft.

Solche Kredite sind in der Anfangsphase nichts anderes als Schulden, da der selbstständige Unternehmer erst einmal genug Geld verdienen muss, um den Kredit abbezahlen zu können.

Doch was passiert, wenn die Einnahmen ausbleiben und womöglich nicht einmal die Zinsen gezahlt werden können? Die Unternehmensgründung scheitert und eine Insolvenz steht ins Haus.

Wie kann ich meine Schulden durch Selbstständigkeit abbauen?

Bevor es soweit kommt sollten alle Wege betrachtet werden, um die Schulden abzubauen. Nehmen Sie alle Finanzangelegenheiten rund um Ihr Unternehmen ganz genau unter die Lupe:

  • Listen Sie alle Einnahmen und alle Kostenpunkte auf. Streichen Sie alle unnötigen Kosten.
  • Wichtige, aber nicht dringende Investitionen sollten verschoben werden. Investieren Sie nur dort, wo garantiert und in unmittelbarer Zeit Bares herausspringt.
  • Zahlen Sie alle laufenden Rechnungen, damit keine Mahngebühren entstehen und kein Verfahren gegen Sie eingeleitet werden kann.
  • Prüfen Sie alle laufenden Verträge und kündigen Sie jene, die nicht unbedingt notwendig sind.
  • Bei den wichtigen Verträgen lohnt es sich, die Anbieter zu vergleichen und ggf. zu wechseln.
  • Lassen Sie sich beraten und erkundigen Sie sich, was Sie tun können, damit Ihr Betrieb besser läuft.
  • Überweisen Sie jedes Mal Geld an Ihre Gläubiger, wenn Sie können, auch wenn es nur eine niedrige Summe ist. Das ist einfacher und realistischer, als auf große verfügbare Beträge zu warten.

Wie kann eine Schuldnerberatung mir helfen?

Für ein kleines Unternehmen oder sogar für einen Einzelunternehmer ist das nicht leicht. Zum einen fehlt an vielen Stellen das nötige Know-How, zum anderen die Zeit. Daher empfiehlt es sich, eine Schuldnerberatung aufzusuchen.

Eine Schuldnerberatung hat als unabhängige Fachexperte einen ganz anderen Blick auf die Sache und kann Ihnen aus den Schulden durch Selbständigkeit heraushelfen. Womöglich kann dadurch sogar eine drohende Insolvenz abgewendet werden.

Ist auch Ihr Unternehmen verschuldet? Dann rufen Sie uns an unter 089 / 217687313, schreiben Sie eine E-Mail an info@schuldnerberatung-richter.de oder vereinbaren Sie einen Termin über unsere Online-Terminbuchung.

 

Bildquellennachweis: MK-Photo – fotolia.com

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag:

Kanzleimarketing von WebTiger Pro

Schuldnerberatung Richter hat 4,92 von 5 Sterne | 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com